Rückblick

20. Müritz-Lauf 2021

Herz, was willst du mehr. Der 20. MÜRITZ-LAUF war wieder einmal eine in jeder Hinsicht gelungene Veranstaltung. Die Teilnehmer belohnten die Mühen der Organisatoren durch exzellente Laufleistungen und durch ausgelassene Heiterkeit, die uns am Ende allen das Gefühl der höchsten Zufriedenheit gaben.

Den 75 km Ultramarathon rund um die Müritz gewann David Schönherr vom LSF Münster in 5:14:06. David Schönherr, einer der besten deutschen Ultramarathonläufer und Sieger Wings for Life world run Germany 2019, reiste in aller Frühe aus Münster nach Waren (Müritz) an. Den Schwung von der Autobahn nahm er mit auf den Rundkurs um Deutschlands größten Binnensee. Es dauerte nicht lange bis er sich vom Rest des Feldes absetzte und sein eigenes Rennen lief. Ihm folgten Stefan Mast (SV Turbine Neubrandenburg) und Mike Proch (Harz-Devils-Fit-Club 3). Lokalmatador Stefan Mast sah lange Zeit wie der sichere Zweite aus. Beim 19. MÜRITZ-LAUF 2019 verstauchte sich Mast in Vipperow den Fuß und musste aussteigen. Beim 20. MÜRITZ-LAUF 2021 erlitt er nur wenige Kilometer vor dem Ziel einen Muskelfaserriss, der ihn leider wieder zur Aufgabe zwang. Damit war der Weg für Mike Poch (Marathon-Europameister der Senioren 2012 und WM-Dritter 2015) als zweiter Podiumsplatzierter frei. Mike Poch erreichte das Ziel am Warener Stadthafen mit einem Abstand von 42:30 zu Schönherr in 5:56:36. Den dritten Platz belegte Tobias Voigt vom Team Mountria in 6:22:49.

Die Wertung der Frauen konnte in gleicher Souveränität (wie Schönherr bei den Männern) Nadine Grothe von den Altmärker Dunderklumpen gewinnen. Sie erreichte das Ziel in 6:31:34. Mit einem Abstand von 43:47 auf die Siegerin belegte Sabine Hagemann aus Stralsund in 7:15:21 den wohlverdienten 2. Platz. Den 3. Podiumsplatz erkämpfte sich Claudia Lederer von der LG Ultralauf in 7:18:13.

Den Städte-Lauf von Röbel/Müritz nach Waren (Müritz) über 26,5 km gewannen Hannes Kuntermann (TC FIKO Rostock e.V.) in 1:31:27 New Record und Laura Michel (Sportteam Corpus.med) in 1:49:31. Die zweiten und dritten Plätze erliefen sich Louis Hellmuth (1:41:09, LAC Olympia 88 Berlin) und Daniel Hakert (1:47:01, MSC Waren) sowie Mandy Giesecke (1:58:33, Team La Onda & SBB) und Andrea Budde (2:13:58, Weste). Zum Sieg von Hannes Kuntermann möchten wir an dieser Stelle anmerken, dass ihm die Teilnahme von seinem Trainer Jan Seemann wärmstens empfohlen wurde. Jan Seemann ist kein Unbekannter an der Müritz. Er selbst konnte sich 2016 in die Siegerliste dieses Wettbewerbes eintragen. Unsere besten Grüße und Glückwünsche gehen deshalb in die Hansestadt Rostock. DANKE - das habt ihr beide hervorragend gemacht.

Im dritten MÜRITZ-LAUF-Wettbewerb, dem Staffellauf rund um die Müritz, hatte das „TEAM MÜRITZ & FRIENDs“ von Paavo Lohmann am Ende die Nase vorn. In der Vergangenheit fünf Siege mit dem MSC Waren, ein Sieg mit dem „Rest feat. Bootsurlaub.de“ und eben der diesjährige Erfolg macht Teamleader Paavo Lohmann somit zum erfolgreichsten Staffelläufer der MÜRITZ-LAUF-Geschichte. Den zweiten Platz in der Männer-Konkurrenz sicherte sich die Warener Staffel von Mecklenburger Metallguss mit Staffelführer Carsten Westphal (5:07:49) vor der LG Wassersuppe (5:17:43). In der Frauenkonkurrenz gingen Platz 1, 2 und 3 an SV Eintracht Groß Wokern (6:39:56), Team Pink (7:04:25) und die „Laufmaschen“ (7:27:48).

Zur guten Tradition der Laufveranstaltung gehört aber nicht nur die Ehrung der zuvor Genannten. Wie in den Vorjahren vergab der Veranstalter auch diesmal wieder seine Ehrenpokale an besondere Sportfreunde. Mit einem Ehrenpokal wurde Melanie Gragert, Steffen Modes und die Staffel „Kau & friends“ ausgezeichnet. Melanie Gragert ist mit 14 Teilnahmen die ausdauerndste Läuferin in der Historie des MÜRITZ-LAUFs. Steffen Modes erhielt den Ehrenpokal, weil er in der Vergangenheit seine schwere Erkrankung bezwang, zum Laufsport zurückkam und somit ein wahrer Held des Sportes ist. Die Staffel von „Kau & friends“ hat sich den Ehrenpokal durch zehn Teilnahmen in Folge mehr als verdient.

Ausgezeichnet wurden ebenfalls die Müritzumrunder, die mit 5, 10 und 15 Runden, zu den einzigartigen Volkssportler des MÜRITZ-LAUFs gehören. Den Umrunderpin in Gold für 15 erfolgreiche Runden erhielt Michael Hopp. Über den Umrunderpin in Silber für 10 erfolgreiche Teilnahmen konnten sich Michael Vanicek, Andreas Giersberg, Mike Kwiotek und Wolfgang Meister freuen. Neu im Club sind mit fünf Runden nun Patricia Kusatz, Martin Jäger, Jörg Sprung und Wolfgang von Hagen.

Die sportlichen Höhepunkte ausreichend beleuchtet, widmen wir uns zum Schluss den Organisatoren. Hier wird demnächst ein Wechsel stattfinden. Für die beiden Cheforganisatoren Wolfgang und René Nicolovius, die beide von ihren Ehefrauen Monika und Ellen eifrig unterstützt wurden, endet das Kapitel MÜRITZ-LAUF mit der Jubiläumsausgabe. Wolfgang Nicolovius feiert am 23. August 2021 seinen 78. Geburtstag. Er ist seit 1990 Vereinsvorsitzender des ESV Waren e.V. und wird sich nach mehr als 30 Jahren Vereinsführung im Mai 2022 nicht mehr der Wiederwahl stellen. Die vier Nicolovius haben mit einer einzigartigen Hingabe das Lauffestival an der Müritz organisiert und geprägt. Langjähriger Teilnehmer und Müritzumrunder Wolfgang Meister schrieb: „Vielen lieben Dank für viele tolle Jahre! Es war für mich immer sehr schön Euch zu begegnen. Nigends sonst wurde ich mit Name und Handschlag begrüßt.“

Der Bürgermeister der Stadt Waren (Müritz) Norbert Möller gibt zu, dass er sich die Fortsetzung der Traditionsveranstaltung sehr wünscht. Deshalb ist das dritte Augustwochenende, also der 20.08.2022, für den 21. MÜRITZ-LAUF wieder vorgemerkt.

Sieger 2021

Nadine Grothe (Altmärker Dunderklumpen)

David Schönherr (LSF Münster)

SV Eintracht Groß Wokern

TEAM MÜRITZ & FRIENDs

Laura Michel (Sportteam Corpus.med)

Hannes Kuntermann (TC FIKO Rostock e.V.)